Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Elternbrief

der reformierten und katholischen Kirche
zur religiösen Begleitung von Kindern

Liebe und Sexualität
Sie sind hier: Startseite / Liebe und Sexualität / Sachliteratur

Sachliteratur

Zärtliche Eltern

zärtliche elternGelebte Sexualerziehung durch Zärtlichkeit, Sinnesnahrung, Körpergefühl, Bewegung*Gelebte Sexualerziehung durch Zärtlichkeit, Sinnesnahrung, Körpergefühl, Bewegung

Autorinnen: Barth, Marcella; Markus, Ursula

ISBN: 978-3-7152-0087-3

Die Verbindung von Sexualität und Erziehung ruft bei manchen Eltern gemischte Gefühle hervor: sie sind zwar von der Notwendigkeit der Sexualerziehung überzeugt, oft aber auch unsicher, wie sie diese Aufgabe angehen sollen. Dabei kann Sexualerziehung auf durchaus natürliche und spielerische Weise geschehen, zu einem wichtigen gemeinsamen Erlebnis von Eltern und Kindern werden - und eigentlich ganz einfach sein. Neben grundsätzlichen Überlegungen, wie ernst wir als Eltern die körperlichen Bedürfnisse des Kindes nehmen wollen, enthält dieses Buch auch ganz praktische Anregungen: Beispiele von Körperwahrnehmungen und -erfahrung, Spielvorschläge zum "Chribele und Chräbele" sowie Ideen für Sinnesnahrung.

Was Sie Ihrem Kind schon lange über Liebe und Sex sagen wollten

was sieSexualerziehung in der Familie

Autorinnen: Canziani, Willy; Meili-Lehner, Dorothea

ISBN: 978-3-7152-0183-2

Immer noch einer der besten Ratgeber für Eltern. Weil er genau das ins Zentrum stellt, was die Sexualerziehung so schwierig macht: die Worte zu finden. Schliesslich fehlt es ja heutzutage niemandem an Informationen. Sexualität ist in der heutigen medienüberfluteten Welt allgegenwärtig. Aber wie wird darüber gesprochen? Da geht es um sexuellen Missbrauch, um Pornographie, um Macht und Gewalt. Mit Kindern über Sexualität zu reden, ist durch diese ständige Präsenz nicht einfacher geworden. An der Sprache fehlt es uns. Deshalb gibt dieses Buch ganz konkrere Erziehungshilfen. Benennt die Kinderfragen, die einen zunächst mal Däumchen drehen lassen. Gibt mögliche Antworten - und macht auch deutlich: Um ein ungezwungenes Gespräch über sexuelle Dinge führen zu können, müssen sich die Erwachsenen erst mal über ihre eigene Sexualität klar werden. Die eigenen Ansichten lassen sich nicht ausklammern. "Ich darf ehrliche Antworten geben", heisst deshalb eine der Maximen. Ganz im Sinn der praktischen Erziehungshilfe auch das letzte Kapitel: "Was soll ich tun, wenn...?" Hier werden Antworten auf die häufigsten Fragen von Eltern gegeben.

Offenheit und Scham in der Familie

offenheitWie Eltern und Kinder unbefangen miteinander umgehen

Autorin: Arens, Ulla

ISBN: 3-7205-2446-9

Endlich werden die wichtigen Fragen beantwortet, die wohl jedes Elternpaar beschäftigen - wie viel körperliche Nähe ist zwischen Eltern und Kindern "normal", wie erkennt man die kindlichen Schamgrenzen, und wie können sich Eltern abgrenzen und Kindern vermitteln, welche Berührungen "okay" sind? Dabei lässt Ulla Arens sowohl Eltern als auch die führenden Experten in diesem Bereich zu Wort kommen und gibt konkrete Fallbeispiele, die den Eltern eine Orientierung bei Unsicherheit im Umgang mit Kindern bieten.

Bestellung

Die ganze Reihe von zwölf Elternbriefen zur religiösen Begleitung von Kindern oder einzelne Nummern daraus können unter dem Titel "Wegzeichen" beim KiK-Verband erstanden werden.

> Online-Bestellung

Wegzeichen-Bild